Der Sieger steht fest!

Am 13. Septemer wurde im Rahmen des Jubiläums „30 Jahre Theater im Teufelhof“ erstmals der Förderpreis „Teufel-Dreizack“ vergeben.
Die drei Nominierten –Thomas Lienenlüke, Michael Feindler und das Duo BlöZinger – konnten ihr Können auf der Bühne während jeweils 20 Minuten unter Beweis stellen und im Anschluss wählte das Live-Publikum den Gewinner:
Der Sieger im fröhlichen Wettstreit um den „Teufel-Dreizack“ heisst Michael Feindler.
Das „Theater im Teufelhof“ gratuliert dem jungen Künstler ganz herzlich.
Michael Feindler ist nicht laut. Ihn als leise zu bezeichnen, wäre aber ebenso falsch. Dafür hallt das, was er auf der Bühne sagt, zu lange nach. Er ist einer vom Aussterben bedrohter Hochleistungsdenker. Einer, der seine unschuldig daher kommenden Sarkasmen und brutalen Pointen mit entwaffnend maliziösem Lächeln serviert und messerscharfe Beobachtungen poetisch verdichten und in Lieder zur Gitarre packen kann. Mit dem Theater im Teufelhof teilt er das Geburtsjahr und freut sich, dass er im Rahmen der Dreizack-Gala ein 30jähriges Doppel-Jubiläum zelebrieren durfte.

Für die Organisation und die Preisverleihung verantwortlich:

Katharina Martens, Co-Leiterin «Theater im Teufelhof Basel»
Roland Suter Co-Leiter „Theater im Teufelhof Basel“
Nathalie Buchli, Geschäftsführerin und Gründerin Kulturist
Fredy Heller, Kulturförderer und ehemaliger Leiter «Theater im Teufelhof Basel»